bitter schmeckender Hausgartenpilz - nun identifiziert!

wanderdami 23. Juli 2012 - 15:51
Pilz (deutsche Bezeichnung): 

Kennt jemand diesen Röhrenpilz?
Heute 2 Stück "geerntet", aber dann doch stutzig geworden, da er nicht den mir bekannten Pilzen zuzuordenen ist. Auch im Pilzbuch wurde ich nicht fündig.

  • Wo: auf dem Rasen vor unserem Haus (der größtenteils aus abgemähtem Preiselbeergestrüpp + Moos besteht), es stehen Birken in der Nähe der Pilze.
  • Größe: bis zu 20 cm Hutdurchmesser, trotzdem fest
  • hellbrauner, glatter Hut (nicht rötlich; glatt abgesehen von den witterungsbedingten Rissen); gelbe Röhren, die bei Berührung blau werden; fester eher glatter hellbrauner Stiel (nicht rötlich, keine Netzstruktur, etwas samtig)
  • Geruch: würzig (ich fand es eher verheißungsvoll)
  • Geschmack vom Fleisch des Hutes: BITTER
  • Stiel + Hut sind innen weiß, Stiel läuft bei Anschnitt langsam bläulich (bis grün-gelb) an, unten sogar eher bräunlich, Hutfleisch bleibt eher hell (weiß bis gelb)

Den glattstiehligen Hexenröhrling hatte ich noch in Betracht gezogen, aber der ist laut Beschreibung rötlicher und nicht bitter, sondern essbar.
Der Gallenröhrling kommt wegen der Stielstruktur nicht in Frage.
*********
25.7.: Hier nun die Lösung des Rätsels, meine Tante hat ihn identifiziert:
Wurzelnder Bitterröhrling
http://www.awl.ch/pilze/pilz_dateien/boletus_radicans/index.htm
 

Bild des Benutzers wanderdami
About the author
wanderdami

Kommentare

Bild des Benutzers fredo

Wenn der Geschmack des Fleisches bitter war sollte es sich um den Gallenröhrling handeln. Der kann schon mal schnell eine gesammelte Mahlzeit versauen, auch wenn er nicht giftig ist. Ich hatte mal einen Sack voller Steinpilze und ein kleiner Gallenröhrling hat mir das gesamte Essen verdorben:(
 
Der Hexenröhrling ist es auf keinen Fall, der sieht anders aus und färbt sich auch stärker. Evtl. noch der Rotfußröhrling aber der ist nicht bitter und schmeckt gut!

Bild des Benutzers Reinhard Bauer

Sicher kein Gallenröhrling Foto deutet eher auf einen Schönfussröhrling hin, deren Stiele bei Trockenheit die rötlich-lila Abzeichen fast vermissen lassen Ein Gallenröhrling hat niemals eine gelbe Röhrenschicht.

Bild des Benutzers fredo

Das stimmt natürlich mit dem Futter. Danke für den Hinweis.
Ist immer schwierig wenn man nur Bildmaterial hat. Aber das Futter ist beim Gallenröhrling eher wie beim Steinpilz (weißlich).

//* * * */