Pilze und Alkohol

fredo 5. August 2010 - 21:56

Ich habe den Artikel zum Thema Pilze und Alkohol gefunden. Gibt es irgendjemand der eine komplette Liste aller Pilze hat die mit Alkohol reagieren?

Gibt es auch Pilze bei denen es wirklich lebensbedrohlich wird?

 

Bild des Benutzers Heuler22

Hallo,

das der Netzstielige Hexenröhrling (Boletus luridus) Coprin enthält ist einfach nur ein sich leider lange haltendes Gerücht. In ihm wurde dieses nie nachgewiesen und ich kann aus eigener Erfahrung sagen. Da ist nichts dran. Dieses wurde vermutlich durch eine Verwechslung mit dem Coprin enthaltenden Ochsen-Röhrling (B. torosus) erzeugt.

VG

Bild des Benutzers markkleine

Ich habe mir auch einmal Hanfsamen bestellt und auch geerntet. Hier in Österreich ist der Kauf von Hanfsamen ganz nnormal. Sogar Stecklinge kann man kaufen. Ich stehe selbst nicht so auf Pilze oder Alkohol. Ist nicht mein Ding, kann ich auch nicht weiterempfehlen. Lieber kiffen :) LLgMark

Bild des Benutzers Pilzewanderer

Eine komplette Liste habe ich so leider auch nicht. Aber um mal den Anfang zu machen:

  • Ochsenröhrling
  • Faltentintling
  • Keulenfüßiger Trichterling
  • Glimmertintling
  • Netzstieliger Hexenröhrling
Bild des Benutzers algusto

Auch als Coprinus-Syndrom bekannt.
 

Bild des Benutzers Philipek

Würde da generell den Mischkonsum meiden wenn man sich nicht 100% sicher ist welche Art es ist.

Bild des Benutzers Mika

Sehe ich auch so. Spricht doch nichts dagegen, Traubensaft zu trinken anstelle von Wein, oder?

Bild des Benutzers Toadstool

Ja, würd ich auch sagen. Da es sich bei der vermeintlichen Reaktion um eine handelt, die in Kombination mit Alkohol auftritt.Es gibt zwar ein paar nette Rezepte, wo man gewisse Pilze in Alkohol einlegt, aber prinzipell würde ich keine Pilze mit Alkohol kombinieren. Gewisse dinge würde ich strikt trennen um nicht die guten eigenschaften zu zerstören und negative effekt zu forcieren. Wie jemand hier geschrieben hat, kaufe auch ich mir als Österreicher Hanfsamen online, da ich einfach liber Sämlinge mag als Stecklinge. Passt übrigend hervorragend zu Pilzen :-)

//* * * */